Idee/artconnection:

 

Die artconnection wurde in den 70er Jahren von Horst Roosen in Mönchengladbach gegründet. Von ihm ist der Name und die Idee, jungen Künstlern ein Podium zu bieten. Damals wurden in lockerer Atmosphäre Ausstellungen im privatem Umfeld durchgeführt.

 

Im Jahr 2003 wurde nach langer Pause die 6. artconnection in Köln mit den Künstlern Liane Janissen und Sascha Herold wiedereröffnet. 2005 hatten die beiden die Idee, die artconnection in eine Benefiz-Ausstellung umzuwandeln und den Event wie folgt zu erweitern:

Möglichst viele Künstler stellen kleinformatige Arbeiten auf jeweils einem Quadratmeter aus. Die Kaufpreise der Arbeiten sollten für ein breites Publikum attraktiv sein. 240.- Euro für ein Kunstwerk von renommierten Künstlern. Und dabei noch Gutes tun. Ein Drittel des Kaufpreises für den guten Zweck und Zwei Drittel für den Künstler. Die Aids-Hilfe Köln unter der Schirmherrschaft von Elfi Scho-Antwerpes wurde 5 Jahre bespendet. Durch die Zusammenarbeit mit dem studio dumont wird seit einigen Jahren der Verein der Familie Neven DuMont „wir helfen“ unterstützt, der sich um bedürftige Kinder kümmert.

 

Im Jahr 2016 hat sich die Künstlergruppe "Überkopf" mit ihrem Manager Thomas Hoffmann auf ihre Fahnen geschrieben, die artconnection-Idee nach Münster zu holen. Die Bezirksregierung Münster hat sich sofort bereit erklärt, an exponierter Stelle - kostenfrei - Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellenI

 

Nachdem die Premiere 2016 sehr erfolgreich gelaufen ist - mit einem Spendenergebnis von über 7000 Euro, laufen nun die Vorbereitungen für die 2. artconnetionm münster auf Hochtouren...

artconnection münster

Kunst direkt vom Künstler und zum Mitnehmen

Jedes Kunstwerk 240 €,

1/3 des Verkaufspreises wird an Art Meets Education eV. und an Lichtblicke eV. gespendet

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Überkopf-design